Zur Person
18859
page-template-default,page,page-id-18859,stockholm-core-2.3.2,select-child-theme-ver-1.1.1,select-theme-ver-9.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,qode-wpml-enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive

Michael Mokrus

Biographie

Michael Mokrus. Studium der Anglistik, Germanistik, Politikwissenschaft und Medizin.

Seit 1987 verschiedene körper-, psycho- und traumatherapeutische Fortbildungen:
  • Humanistische Psychologie
  • Strukturelle Körpertherapie und Tiefengewebsmassage
  • CranioSacrale Therapie (Dr. J. Upledger, B.C. Tschumi-Gemin),
  • CranioSacrale Biodynamik (F. Sills)
  • Lösungsfokussierte Kurzzeitherapie (S. de Shazer) und
  • Traumatherapie – Somatic Experiencing SE (Dr. P. Levine, L. Heller PhD, Kathy L. Kain).
Psychodynamisch-, bindungs- und entwicklungspsychologisch orientierte Fortbildungen:
  • Essenzarbeit (F. Muqaddam)
  • Arbeit mit Bindungsdynamiken (Dr. D. Poole Heller)
  • NeuroAffektive Beziehungsmodell NARM (L. Heller PhD)
  • Integrale Somatischer Psychologie ISP (R. Selvam PhD)

Seit 2003 kontinuierlich im Supervisionsteam von Somatic Experiencing, 2012 Mitglied  der NARM-Fakultät. Unterrichtet NARM-Trainings europaweit seit vielen Jahren.

Langjährige kontinuierliche Erfahrung unterschiedlicher Achtsamkeitspraktiken.

Eigene Praxis in Köln.

Grundhaltung

Wir alle haben die Ressourcen und das Potenzial in uns, um unser Leben im Hier-und-Jetzt nach unserem inneren Kompass in Verbindung zu unserem authentischen Selbst auszurichten.

Manchmal scheint uns der Zugang zu der natürlichen Gestaltungskraft, die unserem zutiefst menschlichen Bedürfnis nach kreativer Entfaltung, Lebendigkeit und In-Verbindung-Sein zugrunde liegt, versperrt, und beeinflusst so unsere Identität, Einstellungen, Gefühle und Handlungen.

Ziel meiner Arbeit ist es, Menschen darin zu bestärken, ihr Interesse an sich selbst und an Anderen wieder zu entdecken. Auf dem Wege können wir gemeinsam die in diesem Prozess freiwerdende Lebensenergie erkunden, die in der Vergangenheit oft an notwendige Anpassungsstrategien und damit einhergehende Symptome gebunden war. Ihre Integration eröffnet zusätzliche Spielräume für authentisches Selbstvertrauen und eine kreative Gestaltung eines gesunden Lebens und erfüllender Beziehungen.

>> Terminübersicht Seminare & Fortbildungen
X