Liebe, Sexualität und Intimität
23373
ajde_events-template-default,single,single-ajde_events,postid-23373,stockholm-core-2.3.2,select-child-theme-ver-1.1.1,select-theme-ver-9.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,qode-wpml-enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive

april, 2024

04apr(apr 4)10:0007(apr 7)17:00Liebe, Sexualität und Intimität Event TagsD,Köln

Event Details

In diesem Seminar untersuchen wir, inwiefern der Umgang mit Liebe, Sexualität und Intimität eine wichtige Rolle bei der Erforschung alltäglicher Lebenserfahrungen in Bezug auf uns selbst und unsere Klienten*innen spielt. Wir werfen einen frischen Blick auf die Erfahrungen, die wir mit unserem Bedürfnis gemacht haben, ein offenes Herz und eine lebendige Sexualität miteinander in Einklang zu bringen. Die Schlussfolgerungen, die wir daraus gezogen haben, beeinflussen unsere Kontaktfähigkeit und Entwicklung auf allen Ebenen (Individuation, Nähe, Intimität, Beziehungsgestaltung, Spiritualität u.a.).

Dabei werden wir uns an psychologischen Entwicklungsmodellen orientieren, den sogenannten Charakterstrukturen (Freud, Erikson, Lowen, Marcher und dem neuroaffektiven Beziehungsmodell nach Dr. L. Heller).

Wir nutzen diese Landkarte im Hinblick auf die Kernbedürfnisse, -ressourcen und -fähigkeiten, die wir altersgemäß in einem angemessen eingestimmten Umfeld entwickeln. Um die fehlende Einstimmung zu bewältigen, entwickeln wir Anpassungsstrategien. Sie gehen einher mit unbewussten Mustern und inneren Konflikten. Wenn wir heute anderen Menschen begegnen, beeinflussen die Adaptionen nachhaltig unser Erleben und die damit verbundenen Wahlmöglichkeiten und Gestaltungsräume.

Zielgruppe:

Die Themen und Struktur der Fortbildung (Vorträge, Demonstrationssitzungen, Selbsterfahrungsübungen, Gelegenheiten für Supervision und zum praktischen Üben) eignen sich für Psycho- und Körpertherapeuten, die ihr Verständnis für diese Dynamiken vertiefen möchten. Teilnehmende Einzelpersonen und Paare können wirksame Werkzeuge entwickeln, um Beziehungsdynamiken angemessener und mit mehr Spielraum gestalten zu können.

Inhalte:

  • Explizites und implizites (frühes) Beziehungswissen und unsere Fähigkeit für Intimität
  • Der Körper, Sinnlichkeit und Sexualität – objektivierend vs. beziehungsorientiert
  • Offenheit und Verletzlichkeit, Hingabe und Leidenschaft
  • Unsere Fähigkeit, mit offenem Herzen zu leben
  • Das Thema Liebe, Sexualität und Intimität in therapeutischen Beziehungen
  • Persönliche und professionelle Reflexion der Thematik

Kursdaten, -zeiten, -ort und Kosten

04. -07.April 2024

Beginn am ersten Tag um 10.00 Uhr

UTA-Akademie, Köln

Kosten: 620,- €

Jetzt online buchen oder Kontaktanfrage

Date

4 (Thursday) 10:00 - 7 (Sunday) 17:00

Location

UTA Akademie

Venloer Str. 5-7, 50674 Köln

Organizer

UTA Akademieinfo@uta-akademie.de, Tel. +49 221 9333340 Venloer Str. 5-7, 50672 Köln

X