Einführung in Somatic Experiencing
23360
ajde_events-template-default,single,single-ajde_events,postid-23360,stockholm-core-2.3.2,select-child-theme-ver-1.1.1,select-theme-ver-9.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,qode-wpml-enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.2,vc_responsive

august, 2023

15aug(aug 15)10:0016(aug 16)17:00Einführung in Somatic Experiencing Event TagsD,Köln

Event Details

 

Dieser Kurs für Interessierte aus medizinischen, pädagogischen und therapeutischen Berufen bietet eine theoretische und praktische Einführung in Somatic Experiencing (SE) nach Dr. Peter Levine, ein körperorientiertes Modell zur Traumabehandlung.

Somatic Experiencing ist ein Basiskonzept zum Verständnis, zur Prävention und zur Bewältigung der Folgen von Schock, Trauma und chronischem Stress. SE versteht Traumafolgestörungen als die unvollständige Reaktion des Körpers/Nervensystems auf eine als existenziell bedrohlich erlebte Situation. Wenn diese angeborenen, instinktiven Überlebensreaktionen nicht zum biologischen Abschluss kommen, behindert dies die gesunde Kraft der Selbstregulation und bereitet in der Folge den Boden für anhaltende somatische, emotionale und psychologische Symptome.

 In SE ist die Frage »Was ist dir passiert?« weniger wichtig als die Frage »Wie hat dein Nervensystem/Körper die überwältigende Erfahrung verarbeitet?«. Mithilfe von Interozeption, dem Erspüren und Wahrnehmen von kontextabhängigen Körperreaktionen, ist es möglich, inhaltsfrei zu arbeiten und so möglicher Retraumatisierung vorzubeugen. Durch die kleinschnittige Arbeit, das Pendeln der Aufmerksamkeit zwischen stabilisierenden Ressourcen und der für die Anpassungsreaktion des Körpers überwältigenden Erfahrung kann die im Nervensystem gebunden Überlebensenergie sanft gelöst werden. Der Körper kann dadurch nicht abgeschlossene Reaktionen auf die ursprüngliche Bedrohung nachträglich entwickeln und vervollständigen.

Das Einführungsseminar ist Voraussetzung für die Teilnahme am Training in Somatic Experiencing (SE)®. Nach dem Einführungsseminar erteilt die Seminarleitung die Berechtigung zur Teilnahme an einem SE-Training.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieses Seminar sich an Menschen aus therapeutischen, pädagogischen, medizinischen und anderen Heilberufen richtet.
Das Seminar ist nicht für Menschen geeignet, die vordergründig an eigenen traumatischen Themen arbeiten.
Bitte teilen Sie uns in Ihrer Buchung kurz mit, welchen beruflichen Hintergrund Sie haben.

Kursdaten, Zeiten und Ort

15. -16. August 2023, Beginn am 1. Tag um 10.00 Uhr, Köln

Kosten

300,- €

Jetzt online buchen oder Kontaktanfrage

Date

15 (Tuesday) 10:00 - 16 (Wednesday) 17:00

Location

UTA Akademie

Venloer Str. 5-7, 50674 Köln

Organizer

UTA Akademieinfo@uta-akademie.de, Tel. +49 221 9333340 Venloer Str. 5-7, 50672 Köln

X